Wilde Zitrone
    Wilde_Zitrone

Wilde Zitrone

Auflage
Nettofüllmenge
Volumenprozenten
Jahrgang

Wilde Zitrone

69,00 

Enthält 19% MwSt.
(197,14  / 1 L)
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 5-8 Werktage

Unser Geist von der wilden Zitrone (Poncirus trifoliata) ist eine ungewohnte Kombination komplexer intensiver Aromen. In der Nase zuerst Zitrus, intensiv, wild, schwebend Mandarine mit seifig-würzigen Noten, grüne frisch gebrochene Zweige, ungewohnt aber nicht unangenehm. Dazu ein leichter Petrolton wie in altem gereiftem Riesling häufig anzutreffen. Im Geschmack eine kraftvolle Säure, elegant eingebunden in eine langanhaltende herb-florale Bitternote. Das Finish – lange, sehr lange bleibt der intensive Geschmack von Poncirus trifoliata am Gaumen.

Ein sehr spezielles Destillat, mit sehr speziellem Geschmacksprofil und wirklich etwas für die Liebhaber außergewöhnlicher Aromen.

Unfiltriert, handverlesen, Jahrgangsdestillat in einer limitierten Edition von 35 Flaschen

Vorrätig

Artikelnummer: EB-WI-19057 Kategorien: , , ,
000

Unser Geist von der wilden Zitrone (Poncirus trifoliata) ist ein sehr spezielles Destillat, mit sehr speziellem Geschmacksprofil und wirklich etwas für die Liebhaber außergewöhnlicher Aromen. Seien Sie gewarnt vor dieser Geschmacksexplosion ungeahnter Dimensionen!

Poncirus trifoliata ist in Mitteleuropa, wenn überhaupt als Zierstrauch verbreitet und trägt in unserem Klima nur alle paar Jahre üppig. Die wilde Zitrone oder Bitterzirone stammt ursprünglich aus Nordchina und Japan, dort wachsen die bedornten Sträucher oder kleinen Bäumchen wild. Sie ist die einzige Zitruspflanze die Frost bis minus 25 °C verträgt. Die runden blassorangen Früchte sind deutlich kleiner als Zitronen und verströmen einen intensiven Zitrusduft, mit Anklängen seifiger Nuancen. Wir hatten die einmalige Gelegenheit von einem Freund (Danke Christian!) die seltene Ernte zu bekommen, nachdem wir im Jahr zuvor gemeinsam ein paar einzelne Früchte probiert hatten. Also den optimalen Erntezeitpunkt abwarten, eine fliegende Übergabe der knapp 10 kg und dann sofort die Früchte in aufwändiger Handarbeit einmaischen, um dieses für unsere Gaumen fremde explosive Bukett in Gänze im Destillat einzufangen. Die Verarbeitung ist eine elendige Sauerei, weil das Harzöl alles verklebt.

Das Destillat ist eine ungewohnte Kombination komplexer intensiver Aromen. In der Nase zuerst Zitrus, intensiv, wild, schwebend Mandarine mit seifig-würzigen Noten, grüne frisch gebrochene Zweige, ungewohnt aber nicht unangenehm. Dazu ein leichter Petrolton wie in altem gereiftem Riesling häufig anzutreffen. Im Geschmack eine kraftvolle Säure, elegant eingebunden in eine langanhaltende herb-florale Bitternote. Das Finish – lange, sehr lange bleibt der intensive Geschmack von Poncirus trifoliata am Gaumen.

Eine wirkliche Rarität für Geniesser, die das Besondere suchen. Ein Versuch mit geräucherter Makrele oder zu Vanilleeis wäre zu erwägen.

Unfiltriert, handverlesen, Jahrgangsdestillat im Glasdemion harmonisiert und dann in einer kleinen limitierten Liebhaberedition von nur 35 Flaschen abgefüllt.