Zwetschgen Edelbrand
Ausverkauft
  • edelhof-edelbrand-zwetsche-fassgelagert

Zwetschgen Edelbrand

Auflage
Nettofüllmenge
0,35 [Liter]
Volumenprozenten
40 [% vol]
Jahrgang
2014

Zwetschgen Edelbrand

45,00 

Enthält 19% MwSt.
128,57  / 1 ml
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 5-8 Werktage

45,00 

Edelbrand von Hauszwetschgen, handverlesen, aus unserer Streuobstwiese „von dem Dahlen“ und im Eichenfass gelagert.

Der 2014er Jahrgang ist nahezu ausverkauft, aber der sehr aromatische 2015 Jahrgang wird im Februar 2017 auf Flaschen gezogen, wie immer in einer sehr limitierten Auflage . Wir freuen uns über ihre Vorbestellungen unter Beratung@edelhof1514.de

Nicht vorrätig

Art.-Nr.: EB-ZW-14016-F Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , , ,
000

Alle mitteleuropäischen Zwetschgenarten sind aus Kreuzungen zwischen Schlehe und Sterninkel (Prunus Cerasifera) entstanden. Die Hauszwetschge ist eine sehr alte Sorte, die regional unterschiedlich ausgeprägt ist. Gemeinsam ist allen, das sie ein ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure und ein intensives Zwetschgenaroma besitzen. Eine wunderbare Frucht zum Brennen.

Unsere Streuobstwiesen liegen im Gebiet der weltweit einmaligen Gipskarstlandschaft des Südharzes. Aufgrund dieser besonderen geologischen Situation, der größeren Ausstrichbreite der Zechsteinschichten des Erdmittelalters stehen unsere Zwetschgen teilweise direkt auf dem oberflächennah anstehenden Gipsgestein. Zusammen mit den lehmigen Sanden der obersten Bodenschicht bietet dies nur ein trockenes genügsames Leben für die Obstbäume, ähnlich wie für die Weinreben in den besten Bordeaux Lagen.

Dadurch wachsen unsere Zwetschgenbäume langsam und bekommen kleinere aber hocharomatische Früchte. Die großen Tag und Nacht Temperaturunterschiede des Zechstein Hügellandes sorgen für zusätzliche Geschmacksverbesserungen.

Der 2014er Zwetschgen-Edelbrand ist wieder sehr aromatisch und intensiv geworden. Ein opulentes Bukett, dezente Marzipannote, voller Geschmack nach Frucht, es ist kein Wunder das dieses Destillat einer der Renner bei unseren Herbstverkostungen war.